Lingerie-Dessous.de - Lingerie und Dessous Kaufberatung

Worauf sollte man beim Kauf von Lingerie und Dessous unbedingt achten?

Im Schnitt kaufen Frauen vier Mal im Jahr Unterwäsche, wobei mehr als 25 Prozent der befragten Damen zwischen 29,- und 55,- Euro pro Stück dafür ausgeben: Auf jährlichem Niveau kommt somit eine hübsche Summe zusammen. Wenn man jedoch in die eigene Schublade schaut, stellt man schnell fest, dass sexy Lingerie weit hinten lagert und die praktische Baumwollunterwäsche beinahe täglich zum Einsatz kommt.

Was ist der Grund dafür? Es liegt vor allem an der oft suboptimalen Passform, die das Tragen der Dessous unbequem macht. Es reibt und zwickt an empfindlichen Stellen und somit ist klar: Wer an Lingerie spart, der zieht sie auch nicht an. Es ist besser, ein wenig mehr Geld in Designermode zu investieren und auf Tragekomfort sowie luxuriöse Qualität statt Massenware zu achten. Denn wenn sich Damen in Reizwäsche wohlfühlen, dann strahlen sie eine Menge Sex-Appeal aus. Dabei spielt die Figur keine wichtige Rolle, es kommt vielmehr auf die passenden Materialkombinationen und typgerechte Dessous-Schnitte an. Damit der nächste Kauf von Lingerie und Dessous gelingt, folgen praktische Tipps für den nächsten Einkauf.

BHs und Panties online kaufen: Achten Sie auf das Material

Reizwäsche verdeckt sensibelste Partien und liegt direkt am Körper an. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie einen hautsympathischen Stoff wählen – dieser sollte feuchtigkeitsabweisend und atmungsaktiv sein. Des Weiteren darf der Stoff keinerlei reizende Inhaltsstoffe enthalten. Elastizität, Spannkraft und ein geschmeidiger Stoff sind essenzielle Merkmale von hochwertigen Dessous.

Traditionell werden Baumwolle, Viskose und Seide für die Herstellung von Dessous verwendet. Hochwertige Kunstfasern kommen in der Designermode ebenfalls zum Einsatz. Polyester und Nylon in höchster Qualität sind ebenso mit von der Partie. Ein zentraler Bestandteil der sexy Unterwäsche sind moderne Mikrofasern: Das Besondere an diesen ist ihr hauchdünner Querschnitt. Kombiniert mit natürlichen Fasern ergibt sich ein extrem angenehmes Tragegefühl.

Leder-Lingerie wird eher der erotischen Mode zugeordnet. Für den Alltag eignet Lederunterwäsche meist nicht, da es an Luftdurchlässigkeit fehlt. Doch die Kundin entscheidet letztendlich selbst, was sie tragen möchte – sexy Leder Dessous können die Garderobe durchaus bereichern. Es wird sich schon ein Anlass finden, zu dem sich Panties und BHs aus Leder tragen lassen.

Dass Dessous muss gut sitzen und der Schnitt sollte schmeichelhaft sein

Sexy Lingerie muss perfekt sitzen. Schließlich pusht der richtige BH nicht nur die Brüste nach oben, sondern wirkt sich gleichzeitig positiv auf das Selbstbewusstsein und das Selbstwertgefühl der Frau aus.

Damen mit kleineren Brüsten wählen selbstverständlich einen anderen Schnitt, als Damen mit einer Rubens-Figur. Der Schnitt muss die Problemzonen schließlich dezent wegschummeln und der Weiblichkeit schmeicheln.

Passende Bralettes für kleinere Brüste

Damen mit kleinem Busen können ihre Oberweite mit trägerlosen Modellen, Push-up BHs und Triangel BHs perfekt in Szene bringen. Dem Bügel-BH müssen sie also keine Priorität setzen. Kleinere Brüste sehen in zarter Spitze ebenfalls durchaus reizvoll aus. Der Schnitt Balconette-BH-Schnitt ist ebenso ideal für kleine Brüste: Dieser ist nicht nur bequem, sondern auch extrem sexy. Wer sich allerdings nicht entscheiden kann, welches Modell sich am besten eignet, kann sich auf Model-Portalen mit Fotos von Profi-Dessous-Modeln insperieren lassen oder selbstverständlich jederzeit eine Kaufberatung in qualifizierten Online-Shops für Bralettes in Anspruch nehmen. Hochwertige Shops bieten meist auch viele nützliche Informationen und Hintergründe zu den Dessous auf ihrer Webseiten an.

Individuell und exklusiv: Die richtigen BHs für eine üppige Oberweite

Damen mit einer größeren Oberweite setzen meist auf unterstützende BHs. Dieses Modell hat die Aufgabe, den Busen zu teilen, ihn zu heben und zu formen. Ein stabiler Bügel-BH mit breiten Trägern ist die optimale Wahl: Er schneidet die Brust nicht ein, sondern umfasst sie komplett. Besonders reizvoll für Frauen mit einer größeren Oberweite: Balconette- und Halbschalen-BHs mit weit außen sitzenden, breiten Trägern.

Dessous online bestellen - Das sind die schönsten Modelle und Schnitte für füllige Damen

Insbesondere füllige Damen sollten sich ihrer Reize bewusst sein. Verführerische Lingerie ist wie gemacht dafür, die Kurven ins rechte Licht zu rücken. Es ist vor allem wichtig, dass die Dessous perfekt sitzen. Ein wahres Tabu ist ein zu enger BH, der die Oberweite einquetscht und unattraktive Doppelbrüste entstehen lässt. Dieselbe Regel gilt selbstverständlich auch für einen zu engen Slip. Augrund des Einschneidens lässt er den Körper dicker erscheinen, als er tatsächlich ist. Durch die Dessous in entsprechender Größe wirkt der Körper hingegen optisch schlanker. Perfekte Dessous für füllige und kurvige Damen sind folgende:

- Body: Dieses Modell ist für Damen mit üppigen Kurven perfekt. Das Material sorgt für ein aufregendes Dekolleté und formt gleichzeitig eine fantastische Figur. Die Problemzonen werden perfekt kaschiert.

- Hoch geschnittene Panties: Sie betonen die schmale Körpermitte oberhalb des Bauchnabels und kaschieren den unteren Bauchbereich.

- String-Rock: Dieses sexy Dessous lässt die Hüften schmaler wirken. Das Röckchen bedeckt die Problemzonen und wirkt anziehend.

Lingerie für schlanke Damen

Damen mit einer schlanken Figur können praktisch alle Schnitte und Modelle ausprobieren. Durchtrainierte Frauen greifen gerne zum String-Tanga, Damen mit weniger definierten Muskeln entscheiden sich lieber für knapp verhüllende Spitze. Spitzenwäsche ist generell ein All-Time-Star – dies gilt ebenfalls für füllige Frauen. Spitze verhüllt die weiblichen Rundungen auf erotische Art und Weise und lässt somit Raum für Fantasie. Des Weiteren schmeicheln beispielsweise Spitzen-Bralettes jeder Frau, da sie nicht in die Haut einschneidet.

Lassen Sie die Finger von zu engen und zwickenden Dessous

Damen, die modische, enge Dessous vorziehen, tun damit ihrer Gesundheit definitiv keinen Gefallen. Sicherlich fühlt man sich in Spitzenunterwäsche ein wenig hübscher und selbstbewusster als in schlichten und bequemen Baumwollmodellen, doch spätestens wenn die Unterwäsche auf der Haut fiese Abdrücke hinterlässt, sollte man sich darüber Gedanken machen.

Enge Dessous schränken schließlich nicht ausschließlich die Blutzirkulation ein, sondern verursachen oftmals auch kleine Wunden auf der Haut, die sich schlimmstenfalls entzünden können. Wer eine sehr sensible Haut hat, sollte nach nahtlosen Dessous Ausschau halten. Dadurch vermeidet man nicht nur, dass sich Nähte unter engen Outfits und Kleidern abzeichnen – man vermindert gleichzeitig die Gefahr von Entzündungen durch Reibung.

Elastan und Lycra sorgen dafür, dass sich sexy Lingerie wie eine zweite Haut anfühlt und nirgendwo zwickt. Und gerade das sollte letztendlich das entscheidende Kriterium beim Kauf von Dessous sein. Man trägt sie schließlich den ganzen Tag und fühlt sich am schönsten, wenn man sie überhaupt nicht spürt.

Fazit: Die passenden Modelle und Schnitte mit dem höchstem Tragekomfort lassen Damen sexy und selbstbewusst wirken

Wenn Material und Schnitt passen, fühlen sich Frauen in ihren Dessous wohl. Hier ein Beispiel: Ashley Graham, ein Plus-Size-Modell strahlt auf ihren erotischen Fotos. Kurvige und füllige Damen können sich gerne ein Beispiel an Dessous-Models nehmen und sich ebenfalls an gewagte Lingerie herantrauen. Es spricht nichts gegen eine knappe Corsage, Strapskleider oder einen Stringbody – entscheidend sind das passende Modell, hochwertige Stoffe und der richtige Schnitt.